Antibiotika zerstören gesunde Darmflora

pixabayr_thermometer-833085_1920.jpg

Obwohl eine Grippe meistens durch Viren ausgelöst wird, kommen häufig – um die Gefahr der Folgeinfektionen einzudämmen – Antibiotika zum Einsatz. Was macht diese Therapie eigentlich mit dem Darm? Oft reagiert er auf die Einnahme von Antibiotika beleidigt, mit Durchfall oder Verstopfung, Bauchweh und Blähungen. Was hilft?

Mehr als ein Drittel der ÖsterreichInnen suchen bei Erkältungssymptomen Hilfe beim Hausarzt und verlassen die Ordination mit einem Antibiotika-Rezept. Als Grund heißt es fast immer: „Zur Verhinderung möglicher Folgeinfektionen“. Antibiotika – aber auch andere Medikamente – belasten die Darmflora jedoch enorm. Da das Antibiotikum bekanntlich nicht nur krankmachende, sondern auch die nützliche Bakterien abtötet, treten häufig Nebenwirkungen wie Durchfall, Verstopfung, Bauchschmerzen und Blähungen auf. Langfristig wirkt sich dies auf den gesamten menschlichen Organismus aus. Die Abwehrkräfte sinken – ein Teufelskreis!

Studie belegt: Laktobazillen können die Wirksamkeit von Antibiotika erhöhen und sorgen für ein gutes Bauchgefühl
Eine in-vitro-Studie zeigt, dass der spezielle Lactobacillus casei rhamnosus (LCR 35), enthalten in Florea, die Wirksamkeit von antibiotischen Therapien verbessert! In ausreichender Menge bringen sie die Darmflora wieder in die richtige Balance und sorgen so für starke Abwehrkräfte.
Daher unser Tipp: Am besten schon während der Antibiotikagabe die nützlichen Probiotika einnehmen!

Mit Florea die Darmflora stärken und regenerieren
Probiotika wie z.B. Laktobazillen des Stammes Casei Rhamnosus versorgen die Darmflora mit ausreichend Milchsäure. Zudem haften sie an den Schleimhäuten an, vermehren sich dort und bilden einen schützenden Biofilm. Krankmachende Keime haben dadurch keine Chance sich festzusetzen und der Darm ist – selbst nach einer Antibiotika-Therapie – vor Infektionen geschützt.

Schon probiert? Wertvolle & preisgünstige Unterstützung für den Darm aus der Apotheke
Eine einzige Florea regenerans Kapsel enthält 1 Milliarde lebens- und vermehrungsfähiger Keime des Lactobacillus Casei Rhamnosus (LCR 35).

Florea FOS aktiv-Beutel enthalten zusätzlich extra viel FOS (Fructooligosaccharid), das wie eine Extraportion Ballaststoffe wirkt. Der Stuhl wird geschmeidig und die Darmflora regeneriert.

Mit Florea – eine Kombination aus Ballaststoffen und Lactobacillus casei rhamnosus – ist die Darmflora gut versorgt:

Fragen Sie in der Apotheke nur nach Florea! Auch für Babys, Kleinkinder, Schwangere, Stillende und Vegetarier geeignet.