Häufig krank? Nicht nur Blähungen, Verstopfung oder Bauchkrämpfe, sondern auch infektanfällig? Florea regeneriert und aktiviert – schon probiert?

Florea_Bauch

Gesunde Darmflora, intaktes Immunsystem! Mit Antibiotika behandelte Infekte, Stress, falsche Ernährung (z.B. viel Zucker, Hefe und Weißmehl), aber auch Medikamente können die Darmflora enorm belasten und aus dem Gleichgewicht bringen. Durchfall, Verstopfung, Bauchschmerzen und Blähungen sind die Folge. Milchsäurebakterien (Laktobazillen) in ausreichender Menge bringen die Darmflora wieder in die Balance und sorgen für ein gutes Gefühl – nicht nur im Bauch.

Ist mein Stuhlgang normal?
Probleme mit der Verdauung sind längst kein Tabuthema mehr. Trotzdem genieren sich viele Menschen mit ihren Arzt über ihren Stuhlgang zu sprechen und suchen lieber im Internet nach Antworten auf ihre Fragen. Wie oft ist normal? Die Bandbreite beim Erwachsenen reicht von drei Mal täglich bis drei Mal pro Woche. Die Häufigkeit hängt von vielen Faktoren ab. Nicht nur die Ernährung, auch das Trinkverhalten, Bewegung und Sport, aber auch die Psyche spielen eine wichtige Rolle.

Weniger als drei Entleerungen pro Woche? Harter Stuhl? Was tun?
Fast ein Drittel aller Österreicherinnen und Österreicher leidet unter Verstopfung, besonders häufig bei Frauen und älteren Menschen, ganz ohne erkennbare Ursache. Es kann jedoch auch eine chronische Erkrankung wie etwa Diabetes oder Schilddrüsenunterfunktion dahinterstecken - hier steht die Therapie der Grunderkrankung im Vordergrund.
Als Allgemeinmaßnahmen sind ausreichende Flüssigkeitsaufnahme (täglich mindestens drei Liter Wasser), Bewegung (10.000 Schritte am Tag) und ballaststoffreiche Ernährung zu empfehlen. Allerdings reichen diese Maßnahmen allein oft nicht aus. Bereits seit längerer Zeit wird vermutet, dass Probiotika wie z.B. Laktobazillen des Stammes Casei Rhamnosus bei chronischer Verstopfung positive Effekte haben können.

Studie* belegt: Verkürzte Darmpassage
Jetzt bewiesen: Eine kürzlich publizierte Metaanalyse, bei der die Ergebnisse von Probiotika-Kurzzeitanwendungen (Durchschnitt 18 Tage) von 15 klinischen Studien ausgewertet wurden, zeigte, dass sich durch die Einnahme von Probiotika die Zeitspanne von der Aufnahme bis zur Ausscheidung der Nahrung signifikant verkürzt. Daher sind Milchsäurebakterien bei chronischer Verstopfung eindeutig empfohlen. Untersucht wurden verschiedene Probiotikastämme, unter anderem der Lactobacillus casei rhamnosus.

Laktobazillen für eine gute Verdauung
1 Florea regenerans Kapsel enthält 1 Milliarde lebens- und vermehrungsfähiger Keime des Lactobacillus casei rhamnosus. Florea FOS aktiv-Beutel enthalten zusätzlich extra viel FOS (Fructooligosaccharid), das wie eine Extraportion Ballaststoffe wirkt. Der Stuhl wird geschmeidig und die Darmflora regeneriert – ganz ohne Nebenwirkungen. Fragen Sie in der Apotheke nur nach Florea FOS aktiv! Auch für Schwangere, Stillende, Kinder und Vegetarier geeignet.
Zudem benötigt der Darm ausreichend Flüssigkeit und Bewegung, um in Form zu bleiben.

© Fotolia/Dan Race

*Miller LE et al., World Journal of Gastroenterology 2016 June 7;22(21):5122-5131.